Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » BASA im Praxiseinsatz… bei der Karl Späh GmbH

BASA im Praxiseinsatz… bei der Karl Späh GmbH

Im Interview: Ciara Walentin M.A., BGM-Koordinatorin der Karl Späh GmbH

Chiara Walentin, BGM-Koordinatorin der Karl Späh GmbH & Co. KG, hat in einem Interview mit Professor Schmidt über den kürzlich veranstalteten Gesundheitstag im Unternehmen berichtet. Im Mittelpunkt des Events stand nicht nur die Förderung der Mitarbeitergesundheit, sondern auch die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, unterstützt durch den Einsatz des neuen BASA IV auf der ACOMERA-Plattform.

Dank der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche des neuen BASA IV-Systems konnte eine beeindruckend hohe Beteiligung der Belegschaft erreicht werden. Die intelligente Vorauswahl der Fragen sorgte dafür, dass jeder Mitarbeiter je nach seinem spezifischen Tätigkeitsbereich die relevanten Module angezeigt bekam. Die Themen umfassten Arbeitsbedingungen, Organisationsstrukturen, soziale Aspekte, Arbeitsumgebung und bei Bedarf auch mobile Arbeit. Nach Abschluss der Befragung wurden die Ergebnisse sofort und in einer übersichtlichen Form an das Unternehmen übermittelt. Dies ermöglichte es der Karl Späh GmbH & Co. KG, rasch Maßnahmen zu ergreifen und einen direkten Nutzen aus den Erkenntnissen zu ziehen. Die Erhebung zeigte, wie wichtig es ist, ein gesundes, motiviertes und innovatives Arbeitsumfeld zu schaffen, auf das das Unternehmen angewiesen ist.

Chiara Walentin betonte im Interview die Bedeutung einer solchen umfassenden Gefährdungsbeurteilung und die Rolle moderner Technologien wie BASA IV, um den Anforderungen der modernen Arbeitswelt gerecht zu werden. Die positiven Rückmeldungen der Mitarbeiter bestätigten, dass der Gesundheitstag ein voller Erfolg war und einen nachhaltigen Mehrwert für das Unternehmen und seine Mitarbeiter brachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 69 = 74